Hegyestű Geologischer Schauplatz, Monoszló

Aufgrund technischer Gründe muss das geologische Besucherzentrum Hegyestű am 10. Juli 2017 leider geschlossen bleiben. Wir bitten um Verständnis.

Eine prächtige Aussicht vom Basaltvulkan aus, Spaziergang im ehemaligen Krater, Steinsammlung aus Transdanubien

Auf dem Gipfel des Basaltkegels des Hegyestű lässt sich durch das herrliche Panorama von der typischen Landschaft des Balaton-Oberlandes ein Bild vom Zusammenleben der Natur und der Menschen machen. Die Ausstellung im einstigen Gebäude des Steinbruchs gedenkt dieser, präsentiert den geologischen Aufbau, die charakteristischen Gesteine und Mineralien des Balaton Oberlandes, Transdanubiens und die Naturschätze des Nationalparks. Die Besucher nehmen an einer geologischen Zeitreise teil, wenn sie den Gesteinspark erkundigen. Man kann hier außerdem Broschüren, Geschenke und Erfrischungsgetränke kaufen.  

Der Hegyestű, mit einer Höhe von 337 m über den Meeresspiegel, befindet sich zwischen Zánka und Monoszló und bewacht das Tor des Káli Beckens. Aus der Richtung des Balatons zeigt sich der Berg als richtige Kegelform. Der nördliche Berghang wurde im Steinbruch abgebaut. Die zurückgebliebene rund 50 m hohe Bergwand zeigt uns das Innere eines vor 8 Millionen Jahren aktiven Vulkans. Die in dem Krater des Vulkans erkaltete Lava trennte sich während des Abkühlens in mehreckige, senkrechte Säulen. Dieser Anblick gilt nicht nur in Ungarn als spektakulär, ist er doch europaweit eine Rarität. 

Das Káli Becken bietet zahlreiche Aussichtsstellen mit herrlichem Panorama. Jedoch  befindet sich die schönste Aussicht auf dem westlichen Rand des Steinbruchshofes, wo man die, das Káli Becken umgebene Berge, mit Hilfe eines Panoramabildes identifizieren kann. 
So lassen sich von dort aus der Balaton, vom Süden der Fonyóder Berg, von dort aus westlich der Badacsony, der Gulács, das Keszthelyer Gebirge, der Csobánc, der Fekete-hegy (der Schwarzberg), der Boncsos Gipfel und in der Ferne sogar der Tátika erkennen.  
In den renovierten Steinbruchgebäuden findet man eine Ausstellung, die den geologischen Aufbau und die Naturschätze des Areals des Balaton-Oberland Nationalparks und den einstigen Basaltbruch zeigt.

Hunde sind nur an der Leine erlaubt! 


Galerie